Freie Gemeinschaftsschule Quickborn

Lars Malaguzzi (1920 – 1994), der Begründer der Reggio-Pädagogik, brachte die unterschätzte Bedeutung des Raumes für erfolgreiche Erziehung und nachhaltiges Lernen mit einer einfachen Aussage auf dem Punkt: „Der Raum ist der dritte Pädagoge.“ Mit dem Neubau und Einzug in das neue Schulgebäude bestand die Möglichkeit, die Räumlichkeiten an die pädagogischen Anforderungen auszurichten.
Die Freie Grund- und Gemeinschaftsschule Quickborn möchte ihren Schülerinnen und Schülern am 
Campus Region-Hamburg eine räumliche Umgebung bieten, die nicht nur das individuelle Lernen im Sinne attraktiver Lernarrangements optimal ermöglicht, sondern ihnen auch einen Lebensraum bietet, in dem sie sich wohl fühlen, sich eigenverantwortlich bewegen und soziale Kontakte knüpfen und pflegen können. In diesem ganzheitlichen Ansatz haben sämtliche Räume der Schule ihre Funktion.

Gegliedert sind diese in das Hauptgebäude mit den Klassenzimmern und Fachräumen, der Mensa, dem Film- und Informatikraum, dem Musikraum sowie Fachkabinett für die Bereiche Kunst und Handwerk/Technik. Die Verwaltungsräume (Sekretariat, Schulleitung, Stellvertretung, Oberstufenkoordination) befinden sich zentral und für alle Besucher gut erreichbar im 2. OG. Ein Fahrstuhl sowie Treppenlift erlaubt auch Rollstuhlfahrern das Gebäude jederzeit barrierefrei und ohne Unterstützung zu besuchen.

Eine attraktive Dachterrasse rundet das räumliche Angebot ab. Am Schultag nutzen die Schüler der Sekundarstufe I und II die Dachterrasse als Schulhof. Nach Schulschluss steht sie auch Externen für Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge, Konzerte und Firmenevents auf Anfrage zur Verfügung.